Nach intensiven Gesprächen steht der Entschluss fest: Das KTT bleibt in der STB Oberliga!

 
 
Nachdem sich am vergangenem Freitag das Team und die Verantwortlichen des KTT zusammengesetzt haben, um über die Zukunft des KTT zu diskutieren, können wir hiermit bekannt geben, dass das KTT auch in der kommenden Saison in der STB Oberliga antreten wird.
Auf Grund einiger personeller Änderungen und dem ein oder anderen bevorstehenden Wechsel des ein oder anderen Turners wurde in einer ca. 2,5 stündigen Sitzung gemeinschaftlich beschlossen, es zunächst noch einmal in der Oberliga zu probieren. Mit diesem Entschluss möchte man vermehrt auf die Jugend des KTT setzen und die Partnerschaft zur Spvgg Heinriet stärken.
Das Team freut sich jetzt schon auf die neue Saison und baut auch dann wieder auf eure Unterstützung, bei den hoffentlich wieder packenden und erfolgreichen Wettkämpfen in der Saison 2020.
 
Wir sehen uns in der Römerhalle!!!

55:20 - Sechster Sieg in Folge mit Stolperstein

Bevor das Kunstturnteam Heilbronn zu gewohnter Stärke fand, machte die Mannschaft den letzten regulären Wettkampf gegen den TV Wetzgau II noch einmal spannend: Nach einem Fehlstart sicherten sich das KTT Platz zwei der Tabelle vor dem entscheidenden Ligafinale.

Die Heilbronner starteten unkonzentriert in den Wettkampf. Mehrere Stürze am Boden ließen zunächst den Gegner punkten. Mit dieser Unsicherheit im Rücken lief es auch am Seitpferd nicht besser. Zwar konnte das Gerät mit zehn zu sieben Scorepunkten gewonnen werden, zur Führung reichte es jedoch nicht aus. Erst an den Ringen fand das KTT wieder in die gewohnte Form zurück und führte nach der ersten Hälfte nur knapp mit 21 zu 18.

Nach der Pause ließ Heilbronn den Gästen aus Wetzgau kaum eine Chance. Nun ohne Leichtsinnsfehler konnten Sprung und Reck jeweils mit elf zu null Punkten gewonnen werden. Lediglich zwei Scorepunkte gaben die Heilbronner am Barren ab.

Gute Aussichten auf Podestplatz
Wie erwartet, punkteten auch die direkten Konkurrenten des KTTs in ihren Duellen. Durch den Sieg gegen den TV Wetzgau konnte Heilbronn jedoch den zweiten Tabellenplatz halten. „Das ist eine gute Ausgangsposition für das Ligafinale“, bestätigt Trainer Kai Werner „Jetzt heißt es noch einmal voll konzentriert aufzutreten. Es wird ein enges Rennen um die Tabellenspitze.“

Das KTT freut sich auf zahlreiche Unterstützung: Das Finale findet am Samstag, den 27. April 2019 in der Alleenhalle Ost, Ludwigsburg, statt. Der Wettkampfbeginn wird zeitnah, unter anderem auf der Facebook-Seite des KTTs, bekanntgegeben.

 

Für Heilbronn turnten:

Jonas Dosch, Fabian Geyer, Steffen Heidrich, Jakob Hofmann, Sasha Otten, Stefan Payer, Jonas Schaaf, Fabian Späth, Patrick Storz, Moritz Thiele

79:3 – klarer Sieg für das KTT

76 Punkte Vorsprung und kein verlorenes Gerät: Gegen die TG Wangen-Eisenharz II zeigten die Heilbronner auswärts, warum sie an der Tabellenspitze mitturnen. Der fünfte Sieg in Folge erlaubt einen optimistischen Ausblick auf das Saisonfinale.

Das KunstTurnTeam Heilbronn begann den Wettkampf mit einem wackligen Start am Boden.
Trotz eines Sturzes und mehreren Haltungsfehlern konnte das Gerät mit acht zu drei Punkten gewonnen werden – auch der Gegner startete unsicher.

Im weiteren Verlauf zeigten die Heilbronner bessere Nerven und ließen nur noch wenige Unsauberkeiten zu. Das KTT gewann das Pauschenpferd, sowie die Ringe ohne Punktverluste. Wangen-Eisenharz II dagegen hatte Schwierigkeiten in den Übungen und zunehmend das Nachsehen: Durch saubere Ausführungen erturnte sich das KTT weiter viele Scorepunkte und gewann Sprung mit 11 zu 0 Punkten, sowie Barren und Reck deutlich mit 17 zu 0. Dementsprechend eindeutig fiel das Endergebnis mit 79 zu 3 Punkten aus.

Enge Tabellenspitze
Das KunstTurnTeam macht einen Tabellenplatz gut und befindet sich nun hinter dem VTS Vorarlberg auf Platz 2 der Oberliga. Dem drittplatzierten WTG Heckengäu fehlt lediglich ein Sieg zum Aufschließen. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass unsere direkten Konkurrenten nächste Woche punkten. Auch wenn es gerade gut für uns aussieht, müssen wir unsere Position mit entsprechenden Leistungen bestätigen“, erklärt Trainer Kai Werner. Die bestehenden Punkte werden mit in das Ligafinale genommen und sind somit eine wichtige Basis, um die Saison erfolgreich abzuschließen.

 

Der entscheidende Wettkampf vor dem Finale findet am 6. April 2019 um 16 Uhr in der Römerhalle statt. Gegner wird mit dem TSV Wetzgau II ein Team sein, dass in den letzten Jahren konstante Leistungen zeigte. Der Eintritt ist wie immer frei.

40 zu 32: KTT setzt Siegesserie fort Wettkampfkrimi um die Tabellenspitze der Oberliga

40 zu 32: KTT setzt Siegesserie fort 
Wettkampfkrimi um die Tabellenspitze der Oberliga

Mit dem vierten Sieg in Folge setzt sich das KunstTurnTeam Heilbronn gegen den personell geschwächten Tabellenführer WTG Heckengäu durch. Erst am letzten Gerät entschied sich der Wettkampf nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen. 

„Heckengäu gewann zwar die Mehrzahl der Geräte, letztendlich konnten wir aber mehr Scorepunkte erzielen. Damit festigen wir den dritten Platz in der Gesamtwertung “, fasst Kai Werner, Trainer des KTT Heilbronn, den Wettkampf zusammen. Gleich am Boden starteten die Heilbronner mit 12 zu 0 Scorepunkten. Am Seitpferd sowie den Ringen ließ die Mannschaft durch kleine Unsicherheiten Punkte liegen. Die Gäste holten entscheidend auf (22 – 16).

Nach der Pause kam das KTT am Sprung stark zurück. Mit 8 zu 0 Punkten wurde ein geringfügiger Vorsprung aufgebaut, den die WTG Heckengäu vor den letzten beiden Duellen am Reck auf 34 zu 32 Punkte verkürzen konnte. Nun trennten die Gäste noch zwei fehlerfrei geturnte Übungen vom Sieg, doch das Team aus Heckengäu patzte unglücklich. Heilbronn konnte trotz leichter Haltungsfehler beide Duelle gewinnen und 6 Scorepunkte sichern, die zum Gesamtsieg an diesem Tag reichten. 

Aufstiegsmöglichkeit noch nicht vertan
Nach Tabellenpunkten sind nun die ersten drei Teams der Oberliga punktgleich (WTG Heckengäu vor VTS Vorarlberg und dem KTT Heilbronn). Lediglich durch weniger gewonnene Gerätpunkte müssen sich die Heilbronner mit dem dritten Platz zufriedengeben.

Der nächste Heimwettkampf findet am Samstag, den 6. April 2019 in der Römerhalle statt. Hier wird über die Aufstiegschance des KTT am Ligafinale entschieden. Wettkampfbeginn gegen den TV Wetzgau ist 16 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei. 

 

Für Heilbronn gingen an den Start: Jonas Dosch, Fabian Geyer, Steffen Heidrich, Jacob Hoffmann, Stefan Payer, Jonas Schaaf, Fabian Späth, Patrick Storz, Moritz Thiele. 

Knapper Sieg für das Kunstturnteam Heilbronn

Am vergangenen Samstag, dem 9. März 2019, konnte das Kunstturnteam Heilbronn (KTT) seinen dritten Sieg in Folge gegen die VTS Vorarlberg erturnen. Am letzten Gerät entschied das KTT ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit 37 zu 36 Punkten für sich.

Mit der VTS Vorarlberg, dem österreichischen Gast in der schwäbischen Oberliga, empfing das Kunstturnteam Heilbronn einen starken Gegner. Als Ziel, dem Favoriten Stand zu halten und möglichst viele Punkte zu holen, eröffneten die Heilbronner am Boden. Obwohl beide Mannschaften sowohl saubere als auch hochwertige Übungen zeigten, starteten die Heilbronner Turner besser in den Wettkampf und legten vor. Allerdings zeigten die Vorarlberger am Pauschenpferd mit hohen Ausgangswerten ihre Stärke und übernahmen knapp die Führung. An den Ringen wurden wiederum die Heilbronner für ihre Ausführung belohnt und konnten das Gerät mit acht zu sieben Scorepunkten gewinnen. Unentschieden ging es mit einem Zwischenstand von 19:19 Scorepunkten in die Pause. 

Die Entscheidung in letzter Sekunde
Wie die erste Hälfte, war auch die zweite nichts für schwache Nerven. Am Sprung zeigten die Heilbronner saubere Sprünge – und profitierten von einem Sturz der Gegner. Am Barren zeigten beide Teams hochwertige Übungen: Fehlerfrei baute das KTT seinen Vorsprung auf acht Scorepunkte aus. Dennoch nichts, was die VTS am Reck nicht einholen kann. 

Dementsprechend spannend wurde es am letzten Gerät des Tages: Nachdem die Heilbronner im ersten Duell punkteten, holten die Gegner in den folgenden beiden Zweikämpfen auf. Im letzten, alles entscheidenden Duell hielt das KTT dagegen und erturnte sich den 37 zu 36 Endstand. Dank dem knappen Sieg steht das Kunstturnteam aktuell auf Platz drei der Liga.

Spannende Aussichten
Nach einem wettkampffreien Wochenende findet der nächste Wettkampf am Samstag, den 23.März 2019 (16 Uhr) in der Römerhalle Heilbronn statt. Mit der WTG Heckengäu wird eine ähnlich starke Mannschaft wie am vergangenen Wochenende erwartet. 

Für Heilbronn an die Geräte gingen:
Jonas Dosch, Fabian Geyer, Steffen Heidrich, Jakob Hofmann, Sasha Otten, Stefan Payer, Jonas Schaaf, Fabian Späth, Patrick Storz, Moritz Thiele

News der KTT

  • 1
  • 2
  • Academy_fahrschule.png
  • baenfer.png
  • dinkelacker.jpg
  • ebmpapst.png
  • federmann.png
  • gartnerpayer.png
  • iwa.jpg
  • masita.png
  • mercure.png
  • speedytex.jpg
  • stadtHeilbronn.png
  • stbTGHN.jpg
  • teusser.png
  • volksbank.jpg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok